Über Uns

Seit 4 Generationen
werken wir in unserer Backstube am Stadtplatz von Klosterneuburg

In unserer Backstube am Klosterneuburger Stadtplatz haben schon die Urgroßeltern Natursauerteig angerührt und Semmeln geformt; damals, als die Bäckerei noch Iwak hieß. Großmutter Iwak hat sich in den 50ern mit dem Bäckermeister Dacho zusammengetan – im Leben und in der Backstube, die seitdem den Namen Dacho trägt.

1984 übernahm die dritte Generation das Familienunternehmen.
Mittlerweile gehören neben dem Geschäft am Stadtplatz noch zwei weitere Standorte zur Bäckerei Dacho, und die vierte Generation leitet die Traditionsbäckerei.

Bäckerhandwerk - regional und nachhaltig

Während die Generationen sich über die Jahre ablösten, ist eines gleichgeblieben: Unsere liebe zum traditionellen Bäckerhandwerk und den regionalen, hochwertigen Ingredienzien, aus denen echt gute Brote entstehen.

Unsere Bäcker arbeiten nach wie vor größtenteils händisch.Hilfsmittel aus Plastik kommen uns kaum ins Haus. Statt Brotauswieger und Semmelstraße stehen traditionelle Brotsimperl in der Backstube. dabei handelt es sich übrigens um echte Familienstücke!

Woher die Zutaten für unser Brot stammen, wissen wir ebenfalls genau: Unsere Roggen- und Weizenmehle zum Beispiel kommen aus dem Waldviertel, von der Stöber Mühle in Etsdorf am Kamp.

Dinkelvollkornmehl, Roggenschrot und Schwarzroggen sind von der Assmann-Mühle in Sierndorf. Das Weizenvollkornmehl wird nach dem Steinmetz-Verfahren von den Assmann-Mühlen in Guntramsdorf gemahlen.
Und der Tullnerfelder Bauernhof Wimmer beliefert uns mit frischen Eiern.

Scroll to Top